V-Power Diesel mit V-Power Super verwechselt – was ist zu tun?

Wer regelmäßig seinen Wagen bei großen Tankstellenketten wie Aral und Shell betankt, dem wird sicherlich aufgefallen sein, dass es ein immer vielfältigeres Angebot an Benzin- und Dieselkraftstoffen gibt.  

Neben normalem Sprit, also Benzin, Super und Diesel, werden nun nahezu überall auch sogenannte Premium-Kraftstoffe angeboten.
Shell beispielsweise, bietet den markeneigenen Hochleistungskraftstoff „Shell V-Power“ an, während die Konkurrenz Aral mit „Aral Ultimate“ das eigene Spritsortiment erweitert. (http://www.shell.de/autofahrer/shell-kraftstoffe/shell-v-power-nitro-plus.html) (http://www.aral.de/de/retail/kraftstoffe-und-preise/unsere-kraftstoffe/uebersicht-der-kraftstoffsorten.html)
Was früher einmal eine unkomplizierte Angelegenheit war, führt heutzutage oft zur Verwirrung an der Zapfsäule. Beim Tanken wird der Kunde mit einer Fülle von Informationen überflutet und kann dabei das Wichtigste aus den Augen verlieren – und zwar den richtigen Sprit in den Tank zu füllen.
Der ADAC macht nicht zuletzt die „leicht zu verwechselnden Produktbezeichnungen“ für die vielen Tankpannen, die täglich in ganz Deutschland passieren, verantwortlich. Kritisiert wird, dass Kraftstoffe wie „Shell V-Power“ sowohl als Benzin als auch als Diesel angeboten werden und es deshalb leicht zu Verwechslungen an der Tankstelle kommen kann.  (https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/falschtanker.aspx)
Doch was genau unterscheidet die Premiumkraftstoffe von den herkömmlichen und altbekannten Tanksorten? Und spielt es bei einer Falschbetankung eine Rolle, ob Sie Edelkraftstoff oder normalen Sprit falsch eingefüllt haben?
Beginnen wir mit der ersten Frage und klären wir, was genau Premium-Kraftstoff überhaupt von normalem Sprit unterscheidet.

 

V-Power und Ultimate – was ist das überhaupt?

Wenn man Shell V-Power oder Aral Ultimate mit normalem Sprit vergleicht, fällt schnell auf, dass der Premiumkraftstoff deutlich teurer ist.
Den Preisunterschied rechtfertigt der Hersteller Shell auf seiner Internetseite damit, dass mit V-Power der Motor vor Ablagerungen und Korrosion geschützt wird, während gleichzeitig mehr Leistung zur Verfügung steht. (http://www.shell.de/autofahrer/shell-kraftstoffe/shell-v-power-nitro-plus/shell-vpower-racing.html)
Das kommt vor allen Dingen dadurch zustande, dass neben bestimmter zugesetzter Additive, auch die Oktanzahl höher ist als bei herkömmlichem Sprit, wie etwa Super 95 oder Super Plus 98.
Die Premium-Kraftstoffe V-Power und Ultimate haben mindestens 100 Oktan und versprechen so eine höhere Motorleistung bei insgesamt weniger Verbrauch.
Ob solch ein Premium-Sprit für Sie persönlich sinnvoll ist, lässt sich pauschal nicht sagen.
Die Wirksamkeit der Kraftstoffe unterscheidet sich von Auto zu Auto und wurde bereits von verschiedenen Hochschulen, Magazinen, Zeitungen und Instituten wie dem ADAC untersucht und diskutiert. (http://www.sueddeutsche.de/auto/shell-v-power-und-co-im-test-was-bringt-der-formel-sprit-1.1934780)

Doch was passiert, wenn Sie Ihren Wagen mit V-Power, Ultimate oder einem anderen Edelkraftstoff falsch getankt haben?


Tankpanne mit Premium-Kraftstoff – so sollten Sie vorgehen!

Wie wir bereits eingangs festgestellt haben, kommen Falschbetankungen an deutschen Tankstellen immer häufiger vor.
Dass zunehmend mehr Spritsorten an einer Zapfsäule angeboten werden und die leicht zu verwechselnden Produktbezeichnungen oft keine Rückschlüsse mehr darüber zulassen, ob es sich bei dem Sprit um Benzin oder Diesel handelt, begünstigen diesen Trend noch weiter.
Schnell greifen die Kunden zur falschen Zapfpistole und riskieren somit einen Schaden von mehreren tausend Euro!

Wenn Ihnen ein Tankmissgeschick mit einem Premium-Kraftstoff unterlaufen sein sollte, gilt grundsätzlich dasselbe wie bei einer „normalen Falschbetankung“.
Beachten Sie folgende Tipps und vermeiden Sie so teure Schäden an Ihrem Wagen:

→ Starten Sie den Motor auf gar keinen Fall!

Wenn Sie Ihr Auto falsch betankt haben und anschließend den Motor starten, laufen Sie Gefahr, dass das komplette Einspritzsystem Ihres Wagens ausgetauscht werden muss. Die Kosten dafür belaufen sich in der Regel auf mehrere tausend Euro. Selbst wenn kein direkter Schaden an Ihrem Wagen entsteht, kann es sein, dass Ihre Garantie für Folgeschäden erlischt, sofern Sie die betroffenen Teile nicht präventiv von einer Werkstatt austauschen lassen.

→  Saugen Sie den falschgetankten Sprit nicht selbst ab!

Die Tanks moderner Autos sind komplex konstruiert und machen ein vollständiges Absaugen des Benzin-Diesel-Gemischs für Laien sehr schwer.
Dazu kommt, dass durch unvorsichtiges Vorgehen Schäden am Tank entstehen können, die ebenfalls nicht von Ihrer Garantie gedeckt werden.

→ Kontaktieren Sie unseren Abpumpservice!

Wir sind überall in Deutschland verfügbar und kümmern uns vor Ort um Sie, sodass ein teures Abschleppen nicht notwendig ist. Vom Benzinabpumpen bis hin zur Motorreinigung übernehmen wir alle Maßnahmen die anfallen und erledigen diese zügig, sodass Sie sich schnell wieder auf den Weg machen können.
Unser Service steht Ihnen rund-um-die-Uhr zur Verfügung.
Die Bezahlung ist bequem per EC-Karte möglich und fällt in der Regel deutlich billiger aus als wenn Sie den Wagen in eine Fachwerkstatt abschleppen lassen.
Außerdem ist das Beauftragen eines Technikers sehr einfach und unkompliziert. Informieren Sie sich hierzu einfach auf unserer Website.